Astronomie im Vogtland

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Mond

Die nächsten Mondfinsternisse weltweit
18.08.2016 Halbschatten
16.09.2016 Halbschatten
11.02.2017 Halbschatten
07.08.2017 Partiell
31.01.2018 Total
27.07.2018 Total
21.01.2019 Total
16.07.2019 Partiell
10.01.2020 Halbschatten
05.06.2020 Halbschatten
05.07.2020 Halbschatten
30.11.2020 Halbschatten
26.05.2021 Total
19.11.2021 Partiell



Die nächsten Mondfinsternisse in Deutschland finden statt
16.09.2016 Halbschattenfinsternis , Magnitude 0,908 , komplett sichtbar
10.02.2017 Partielle Halbschattenfinsternis , Magnitude 0,988 , komplett sichtbar
07.08.2017 Partielle Mondfinsternis , Magnitude 0,246, nur das Ende sichtbar
27.07.2018 Totale Mondfinsternis , Magnitude 1,609 , Mond geht partiell verfinstert auf , Totalität dauert 103 min !
21.01.2019 Totale Mondfinsternis , Magnitude 1,195 , komplett sichtbar
16.07.2019 Partielle Mondfinsternis , Magnitude 0,653 , komplett sichtbar



Blue Moon ( 2x Vollmond im selben Monat )
August 2012
Juli 2015
Jan.+ März 2018
Oktober 2020

Details zu diesem Thema auf:
http://astromarco.wordpress.com/mond/blue-moon/



Mondfinsternistetraden ( 4 totale Mondfinsternisse in Serie )
25.04.2032 - 08.10.2033
25.03.2043 - 07.09.2044
06.05.2050 - 19.10.2051
04.04.2061 - 18.09.2062
04.03.2072 - 17.08.2073
15.03.2090 - 29.08.2091

Details zu diesem Thema auf:
http://astromarco.wordpress.com/mond/mondfinsternistetraden/


Totale Halbschattenmondfinsternisse

Halbschattenmondfinsternisse sind wenig sprektakulär , und wenn die Magnitude kleiner als 0,7 ist, wird sie auch kaum wahrgenommen . Nur Insider wissen, das gerade eine Mondfinsternis läuft. Totale Halbschattenmondfinsternisse sind möglich , weil der Mondradius zwischen 1763" und 2011" schwankt und die Differenz von den Radien des Kern - und Halbschatten zwischen 1888" und 1952" variiert. Somit passt er manchmal komplett hinein. Das war übrigens zuletzt am 14.03.2006 der Fall. Allzu oft kommt das allerdings nicht vor. Zwischen 1600 und 2500 finden lediglich 30 solcher Finsternisse statt , davon 5 im aktuellen Jahrhundert.
14.03.2006
29.08.2053
25.04.2070
08.08.2082
29.09.2099

Die Verteilung ist auch unterschiedlich . Im letzten Jahrhundert gab es 9 solcher Finsternisse , von 1600 -1900 insgesamt nur 4.


Planetenbedeckungen während einer Mondfinsternis
Ohne Rücksicht auf die mögliche Sichtbarkeit in Deutschland
finden die nächsten Bedeckungen wie folgt statt:
08.11.2022 Uranus
11.11.2106 Uranus
19.05.2133 Neptun
08.06.2142 Neptun
Hierzu mehr Details auf
http://astromarco.wordpress.com/mond/planetenbedeckungen-bei-verfinsterten-mond-2014-2500/



Bedeckungen heller Sterne bei einer Mondfinsternis
26.05.2040 Beta Scorpi
06.05.2050 Alpha Librae
08.05.2134 Alpha Librae
10.05.2199 Alpha Librae
31.07.2242 Pi Sgr
01.01.2420 Mu Gem
22.02.2445 Regulus
01.01.2485 Mu Gem

Planetenbedeckungen in Deutschland ( ohne Rücksicht auf die reele Sichtbarkeit )
Merkur:
25.07.2017
Venus:
06.04.2016 , 19.06.2020 , 09.11.2023
Mars:
08.12.2022 , 18.12.2024
Jupiter:
28.11.2019 , 20.01.2031 , 11.06.2034
Saturn:
02.02.2019 , 21.08.2024
Uranus:
22.07.2022 , 14.09.2022 , 05.12.2022
Neptun:
25.06.2016 , 15.09.2016 , 09.11.2016



Die kleine partielle Mondfinsternis vom 25.4.2013 konnte ich erfolgreich beobachten. Anbei ein paar Aufnahmen. Die Finsternis war mit einer Magnitude von 0,0148 die drittkleinste in diesem Jahrhundert. Die Gesamtdauer der partiellen Phase dauerte nur 27 min. Die Finsternis gehört zum Saros 112. Dieser begann am 10.5.859 und endet am 12.7.2139. Der Saros enthält insgesamt 72 Mondfinsternisse und die vom 25.4.2013 war die letzte partielle in diesem Saros.  Es folgen jetzt nur noch 7 Halbschattenmondfinsternisse.Rechts das kleine Bild habe ich mit einem 300mm Teleobjektiv aufgenommen, die unteren mit einem ETX Telescope. Es hat eine Öffnung von 90mm und eine Brennweite von 1250mm.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü